Wie bei vielen anderen Unternehmen ist die Firma Bott Fahrzeugtechnik aus einem Hobby entstanden. Das Hobby heißt schon seit frühester Jugend Schrauben. Eines der ersten Autos war wie bei so vielen ein VW Käfer. Die Liebe zu Boxermotoren und Fahrzeugen mit diesem Antriebskonzept, sowie zu Oldtimer Fahrzeugen generell bildet auch nach vielen Jahren noch den Antrieb für unsere Tätigkeit.

In unserem Fall war es stets ein Bestreben neben dem eigentlichen Schrauben Vorhandenes zu optimieren, bzw. neue Teile zu entwickeln. Oft entstanden aus Originalteilen, die verändert wurden komplett andere und bessere Teile, die dann später in Serie produziert werden konnten. Die geschäftlichen Anfänge bildeten Teile um Porsche-Getriebe in leistungsgesteigerte VW Käfer zu verpflanzen. Im Lauf der Zeit kamen mehr und mehr neue Teile dazu. Inzwischen entstehen viele Teile auf virtueller Basis mittels 3D-CAD. Eigene Produktionsmöglichkeiten wurden durch die Investition in ein CNC-Fräszentrum und weitere Bearbeitungsmaschinen geschaffen.

Auch für die Zukunft planen wir weiter neue innovative Produkte für klassische Fahrzeuge zu entwickeln und zu produzieren. Dabei ist es uns stets wichtig Feedback von den Nutzern unserer Technik zu erhalten und die Qualität ständig zu verbessern. Deshalb sind unsere Kunden immer willkommen konstruktive Kritik an unseren Produkten zu leisten und dadurch die Qualitätsentwicklung mit zu beeinflussen.

Für Feedback und Anregungen von Kunden und Interessierten sind wir immer dankbar.

Rückenausschnitt eines VW Käfers

Top